Donnerstag, 11. November 2010

Buchempfehlung - Aus dem Tagebuch eines Bughunters

Ich hatte neulich die Gelegenheit etwas Zeit beim Fachbuchhändler Lehmanns in der IT-Ecke zu verbringen. Ich war überrascht, wie nett es dort inzwischen geworden ist. Es gibt Leseecken und Kaffee und man kann sich voller Muße und in aller Ruhe umsehen. Ich hatte einige interessante Bücher in der Hand, wovon mich aber eines im Nachhinein besonders angesprochen hat. Natürlich ein Fachbuch, aber mal eines, das man ganz locker lesen kann. Das Buch erzählt über die Arbeit und das Vorgehen eines Bughunters, über seine Werkzeuge und natürlich werden die verschiedenen Sicherheitslücken beleuchtet, die Software so enthalten kann. Das Buch ist unterhaltsam und lehrreich zugleich. Für Softwareentwickler unbedingt empfehlenswert, nicht etwa, weil es die coole Techniken beschreibt, die man vielleicht für das nächste Projekt nutzen könnte, sondern viel mehr das Verständnis für das tägliche Tun fördert. Das ganze ist natürlich etwas C-Lastig, aber auch für Java- und Scriptprogrammierer verständlich.


Aus dem Tagebuch eines Bughunters - Wie man Software-Schwachstellen aufspürt und behebt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen